Vier auserwählte NZU´ler, aus den Reihen der Maskengruppen Pulverteufel und Bärenfanger standen in diesem Jahr wieder vor ihren Zunftmeistern, um durch die geheimnisvolle Zeremonie der Maskentaufe, in den Kreis der Eingeweihten aufgenommen zu werden.

Magische Worte gesprochen von den Zunftmeistern Bastian Schenk und Patrick Nemitz.

Gesalbt mit Lehm und übergossen mit Wasser, frisch von der kraftspendenden Kocherquelle durch Maskenmeisterin Sabrina Kraus und den Paten, empfingen die Täuflinge tapfer ihre Weihe bei klirrender Kälte und gefühlten -20 Grad, auf dem Unterkochener Rathausplatz.

Vorgestellt wurden die Täuflinge von Zunftschreiberin Manuela Neher, die in schwäbischer Versform ein lebendiges Profil der zukünftigen Maskenträger wiedergab.

Die Kälte setzte auch den Spielern des Fanfarenzuges zu. Nicht nur die Finger und Zehen litten unter dem Frost, teilweise verweigerten auch die Instrumente ihren Dienst. Bei der anschließenden Tauffeier, die traditionell wieder im Gasthaus Adler stattfand, gab es ausreichend Gelegenheit sich aufzuwärmen.

Die Täuflinge und ihre Paten:

Saskia Murr ( Bärenfanger ) Patin: Jenny Volk – Melanie Betzler ( Bärenfanger) Patin: Sabrina Kraus- Birgit Neuhäuser ( Bärenfanger ) Patin: Sandra Abele – Annemarie Hug ( Pulverteufel ) Patin: Isabella Winter

Empfohlene Artikel