Ein letzter schöner Umzug in Neresheim mit einem perfekten Ende, da der angekündigte Regen erst eintraf, als wir schon in Richtung Bus liefen und unserem Abendessen in der Flugplatzgaststätte, in Elchingen entgegenfieberten, war das Schlusslicht am Ende dieser langen Saison.

Da wir schon rechtzeitig unser Essen vorbestellt hatten, lief der Service, trotz aller negativen Prognosen, recht zügig.

Leider waren wir nicht alleine in der Gaststätte, weshalb die Gruppen auch etwas “verstreut” im Saal Platz nehmen mussten.

Kurze musikalische Unterhaltung gab es von einer Musikkapelle, die den Faschingsdienstag ebenfalls in dieser “Lokalität” ausklingen ließ.

Nicht alle NZU´ler wollten mit dem Bus zurückfahren und hatten deshalb schon ihr Fahrzeug bereitgestellt oder einen Abholdienst beauftragt.

Aufgrund all dieser Umstände wurde in diesem Jahr auf eine Abschiedsrede im Lokal verzichtet. Stattdessen hielt der Bus in Unterkochen am Gasthaus Schützen. Zunftmeister Bastian Schenk hielt eine kurze Ansprache und dankte allen Beteiligten für die schöne Saison und vor allem unserem Busfahrer, der kurzfristig in den letzten Tagen für unseren Sven eingesprungen war, als dieser krankheitshalber ausfiel.

Lieber Sven, wir wünschen dir eine baldige Genesung, damit du mit uns im nächsten Jahr wieder in eine neue, lustige Saison starten kannst. Danke auch an unser Zunftmeisterteam, das uns wieder erfolgreich durch diese Saison geleitet haben. Danke für eure unermüdliche Arbeit und Geduld im Dienste der NZU

Auf euch und die kommende Saison 2018 unseren Narrenruf: Bärafanger, Bärafanger hoi, hoi, hoi !

Empfohlene Artikel