Mit einem neuen Narrenmüller startete unsere Tour durch die Unterkochener Fachgeschäfte. Zunftmeister Patrick Nemitz hatte seine Schwester Nadine abgelöst und führte die Kinderschar mit seinem Schlachtruf: Horig, horig, horig ist die Katz….an.

Zuerst wurde die Marien Apotheke gestürmt. Für die Kinder gab es hier einen ordentlichen “Gummibärchenregen”. Vielen Dank an Kristin Gerber – Schraps und ihr Team.

Nächste Station war die Bäckerei Hofmann. Hier traf man auf einige Fanfarenzügler, die vor dem Regen geflohen waren.

Speziell für diesen Tag gebackene “Fastnachtskrapfen” wurden an die Kinder verteilt – und die schmeckten wirklich sehr, sehr lecker.

Und die kleine Tour ging weiter – vorbei an Unterkochen´s “Dönerbude” direkt zur Metzgerei Weber. Ja ja, so ein Tag macht hungrig! Wie man sieht, wird hier gerade einem “Schwächeanfall” vorgebeugt. Und wer hier nicht schnell genug mitgekommen war, wurde zum Straßeabsichern eingeteilt.

Überfallartig wurde die Metzgerei gestürmt, doch Herr Weber hatte die “kleinen Kunden” schon erwartet. Für jedes Kind gab es ein leckeres Würstchen und für den “ sich vegetarisch ernährenden Webmaster” eine Tüte Gummibärchen.

Vielen Dank an die Unterkochener Fachgeschäfte, die sich jedes Jahr so viel Mühe geben und somit diesen schönen Brauch aufrechterhalten. Ohne euch wäre das nicht möglich!

Empfohlene Artikel