In der Frühe noch Regen in Unterkochen – in Aalens City am 27. Februar um 14.30 Uhr Sonnenschein pur – der Sturm auf das Rathaus wurde für uns wieder zu einem der Highlights in dieser Saison.

Nach kurzer Gegenwehr war das Rathaus eingenommen. Bei der AFZ und den Bärenfanger brachen wahre Begeisterungsstürme los, als OB “Turbo-Thilo” Rentschler der Aalener Bevölkerung vorgeführt und angeklagt wurde.

Aufmerksam hörte sich der Angeklagte seine Missetaten an, die ihm von “Büttel” Hansi Gässler vorgeworfen wurden.

Dann holte “Turbo-Thilo” souverän zum Gegenschlag aus und erntete sogar Beifall, als er seinen Aalenern immer wieder versicherte, dass er sich hier wohl und deshalb auch am richtigen Platz fühle. Es nutzte ihm nichts – auch wenn er noch ein “Rathaussturm – Frischling” war – er wurde eingekerkert!

Ausgelassene Stimmung herrschte danach im Rathaus und es bot sich dem Zuschauer ein kleiner Einblick in das Faschingsprogramm der Zünfte.

Zu Beginn brachten die “Ruassgugga” mit ihren speziellen Trommelrhythmen Schwung ins Rathaus. Beim “Steigerlied” sang sogar mancher Zuschauer mit.

Ganz entzückend tanzte die Grün-Weiße Garde der AFZ.

Der Nachmittag neigte sich für uns schon dem Ende entgegen, als der Fanfarenzug die Bühne erklom. Nach einem zweigeteilten “Medley 98” und “La Twista” mussten wir die Veranstaltung leider verlassen, da unser Sven bereits mit seinem Bus auf uns wartete um uns nach Unterkochen zum “Hemedlodderumzug” zu bringen.

Empfohlene Artikel