Zu unserer Mitgliederversammlung am Freitag, 11. April 2014, im Gasthaus Adler in Unterkochen, konnte Zunftmeister Bastian Schenk wieder viele aktive und passive NZU´ler begrüßen.

Nachdem festgestellt wurde, dass satzungsgemäß eingeladen wurde und man beschlussfähig sei wurde der Verstorbenen gedacht. Danach berichtete Zunftmeisterin Heike Kaiser über alle Aktivitäten des Vereins seit der letzten Mitgliederversammlung. Zum Schluss dankte sie allen Helfern für die gute Zusammenarbeit und das Vertrauen, das ihr während ihres Wirkens als Zunftmeisterin entgegengebracht wurde.

Über Einnahmen, Ausgaben und sonstigen Zahlen erzählte Kassiererin Susann Howedank in ihrem anschließenden Bericht. Dass sie ihre Kasse stehts ordentlich geführt hatte, konnten ihr die beiden Kassenprüfer Matthias Weiland und Michaela Steckbauer bestätigen.

Mit dem Bericht der Gruppenleiter begann Isabelle Springer mit der jüngsten Garde, den “Roten Flitzer”. Nach einem Trainerwechsel sind nun sie selbst, Janina Lübsen und Jessica Lakey für diese Tanzgruppe, bestehend aus 14 Mädchen, verantwortlich. Das erste Training erfolgte bereits.

So konnte Karl Neher die Entlastung von Kassierer und Vorstand beantragen, welche von den Anwesenden durch Abstimmung einstimmig beschlossen wurde.

Die Teddygarde bestehe aus 14 Mädchen von denen 4 neu dazugekommen sind, wusste Trainerin Daniela Wiedmann zu berichten. Trainiert wird die Gruppe außerdem noch von Stefanie Schäfauer.

Anja und Hanna, unsere beiden Tanzmariechen werden auch in der neuen Saison wieder für uns auftreten. Trainiert wird Hanna Schäfauer von Anja Bolsinger und Jessica Lakey – für Tanzmariechen Anja Bolsinger ist Jessica Lakey zuständig . Für die “Blaue Garde”, die momentan aus 9 Tänzerinnen besteht, wurde die Altersgrenze neu festgelegt. Alle Mädchen mit dem Eintrittsalter ab 16 Jahren sind bei den Trainerinnen Jessica Lakey und Anja Bolsinger herzlich willkommen. Für den Showtanz, der als Altersbeschränkung ebenfalls 16 Jahre vorgibt, erzählte Trainerin Anja Weiland. Vom neuen Thema versprach sie uns, dass dies eine Überraschung geben würde. Ebenso trainiert wird diese Gruppe von Sybille und Carolin Traub.

Von den Pulverteufeln berichtete Irma Schäfauer, dass die Gruppe aus 29 Mitgliedern besteht, wovon 22 eine Maske tragen. Die Gruppe trifft sich jeden 3. Mittwoch im Monat. Ebenso finden Grillfeste, Frauenausflüge u.s.w. statt.

Das Männerballett startet mit 14 Tänzer in die neue Saison. Trainiert wird immer Dienstags um 19.30 Uhr in der Festhalle. Man würde sich vor allem über “älteren Nachwuchs” freuen, erzählte Trainerin Heike Kaiser.

Der Zunftrat, scherzhaft genannt: “Prosecco-Club” wird Zuwachs erhalten – mehr verriet Michaela Steckbauer, Zunfträtin, Gruppenleiterin und “Allroundfrau”, nicht.

Mit dem Grußwort der Gäste begann Hermann Mayer vom DRK. Er fand es scherzhaft eine “Zumutung”, dass die Mitgliederversammlung immer am selben Tag wie die Altpapiersammlung des DRK´s stattfindet. Lange würde er uns leider nicht mehr als Helfer erhalten bleiben, da ihm das Rentenalter entgegenwinkt. Für die Zukunft wünschte er der NZU alles Gute und viel Spass.

Aus 45 Aktiven besteht die “Maskengruppe Bärenfanger” Hier ist man von “Jung” bis “Alt” vertreten, meint Gruppenleiter Daniel Mock. Regelmäßige Treffen, auch mit Kindern, finden einmal im Monat statt. Ebenso Grillwochenende und eine Weihnachtsfeier stehen ebenfalls in der Planung.

Technischer Leiter Jürgen Steckbauer berichtete vom Fanfarenzug. 22 Aktive und 4 Azubis bilden die Musikgruppe, die mit wenigen Ausnahmen, ganzjährig, mittwochs ab 19.00 Uhr, im Vereinszimmer der Sporthalle, probt.

7 Kanoniere und 5 Marketenderinnen werden wieder zusammen ins “Manöver” ziehen, freute sich “ Manne” Breuer.

Nicht als Gast, sondern als richtiger “Bärenfanger” fühlt sich Ehrenbrauchtumsrat Rudi Jährling, hier mit Ehefrau Uschi, der schon über 30 Jahre Mitglied bei der NZU ist . Gerne schloss er sich den guten Wünschen von Hermann Mayer an.

Danach stellte Hartmut Heldenmaier einen neuen Satzungsentwurf und eine externe Geschäftsordnung vor, die anschließend bei einer Abstimmung von den Mitgliedern einstimmig angenommen wurde.

Kassiererin Susann Howedank führte anschließend souverän die anstehenden Wahlen durch.

Gewählt oder im Amt bestätigt wurden:

Bastian Schenk – ZunftmeisterNadine Nemitz – ZunftmeisterMartin Bolsinger – 2. Kassierer – NeuwahlManuela Lössnitz – SchriftführerJürgen Arnold – Beisitzer Technik- NeuwahlFranz Josef Gockner – Beisitzer interne KoordinationGeorg Engelmann – Beisitzer interne OrganisationRenate Lautscham – SchatzmeisterJenny Volk – Schatzmeister -NeuwahlIrma Schäfauer – ZeremonienmeisterMichaela Steckbauer – KassenprüferMatthias Weiland – Kassenprüfer

Herzlichen Dank erging an die ausscheidenden Amtsträger: Julia Jakobi und Heike Kaiser – Zunftmeister und Rudi Trittler – Beisitzer Technik.

Dem Antrag, das Busgeld in der kommenden Saison um jeweils 10 Euro zu erhöhen, wurde stattgegeben. Es verteilt sich folgendermaßen: Erwachsene 30 Euro, Kinder und Jugendliche, Azubis und Studierende 20 Euro.

Zum Vormerken gab´s noch einen Termin: Am 26.09. 2014 wird es wieder eine Veranstaltung von “Rondo” geben. Hier werden wieder Paare gesucht, die über 30 Jahre alt und bereit sind, an dieser Veranstaltung teil zu nehmen. Es besteht kein Kaufzwang!!!

Am Ende gab es noch kleine Geschenke von Zunftmeister Bastian Schenk, über die sich so mancher sehr freute.

Empfohlene Artikel