Bärafanger, Bärafanger, hoi, hoi, hoi – Zunftmeister Bastian Schenk hat sich auf diesen Augenblick gefreut – danach wird es ehrfürchtig still in der Runde.

Magische Worte aus der Höhe, von den Zunftmeistern Bastian Schenk und Heike Kaiser, sind auf dem Rathausplatz zu hören. Der erste Täufling tritt vor.

Zunftschreiberin Manuela Lößnitz verkündete  die Taufsprüche, die so manchem Anwesenden ein Lächeln entlocken.

Andrea Sailer von der Maskengruppe Pulverteufel

Unsere Andrea ist ein Unikum,sie ist viel unterwegs und kommt weit rum. Weiß alles, und ist über alles bestens informiert,Das meiste erfährt sie, wenn sie telefoniert. Bei den Pulverteufeln ist sie immer überall dabei, verpasst keinen Termin nimmt extra frei. Unsere Kanonier-Ehefrauen brauchen keine Angst um ihre Männer haben, man muss nur Andrea fragen. Denn Andrea wirft ein Auge auf sie, Kleidung in Ordnung, auch vergessen wird etwas nie. Ein weiteres Hobby hat Sie noch, sie telefoniert jeden Tag, nicht nur einmal in der Woch. ´Manchmal vielleicht etwas zu viel ,ist es Zeitvertreib oder ein Spiel? Liebe Andrea schränke dich ein bisschen ein, und deine Freunde werden Dir dafür dankbar sein. Wir freuen uns schon, mit Dir auf die neue Saison.

Samira Winter von der Maskengruppe Pulverteufel

Was lange währt  wird nun endlich wahr, Samira wird nun getauft dieses Jahr. Du bist schon länger in unserem Verein,es sollte aber seither mit der Taufe nicht sein. Samira ist eine verrückte Nudel – ist bei jedem Quatsch dabei, aber trinkt am liebsten Sprudel. Ihr Opa, der Manne hat sie zu den Pulverteufeln gebracht, da sie gerne umtreibt und lacht. Sie nimmt jetzt auch ihr Patenkind Zoe immer mit, die ist zwar noch klein aber schon ganz schön fit. Vier Generationen der Familie sind nun vertreten in unserem Verein, das wird für längere Zeit eine Seltenheit sein.

Lisa Volk von der Maskengruppe der Bärenfanger

Seit ihrem 4. Lebensjahr ist die Lisa in diesem Vereinund heut trägt sie der Bären Konterfei. Sie ist ein taffes Mädel aus Lauchheim, und muss bei jedem Schabernack dabei sein. Für die Zukunft hat sie große Pläneund zeigt jedem, der ihr in die Quere kommt, die Zähne. Sie ist ganz gewiss nicht auf den Mund gefallen, drum lasset das Wasser nun wallen.

Raphael Behr von der Maskengruppe der Bärenfanger

Raphi heißt der scheene Knab, er denkt, er sei Gott begabt. im Fußball sprengt er wie a Wilder – nur ned jetzt im Wender. Da isch er drausa auf der Stroaß´und sitzt manchem Mädle auf da Schoaß. Seit dem Jahr hat er jetzt au a Mädle, sie heißt Juliane und isch a Härtsfeldere. Der Raphi isch a Faschingstyp, dem mehr an der Gaudi statt der Arbat liegt. Die Arbeitsstunda sind fast komplett, aber au no ned perfekt. Egal was am Wegesrand säumt, vom Raphi wird alles abgeräumt. Ob Schuhbendel, Haarspanga´ oder gar a Mädla Her , für d´ Raphi isch alles a Riesen Scherz.  Anversich isch es ja a patender Typ,doch die Taufe mit dem kalda Kocherwasser wird jetzt a Hit. Eine Zugabe würde ihm Freude beschera,-denn er gehöhrt jetzt ja zu de getaufte Bära.

Es ist vollbracht – ihre Masken erhalten die Täuflinge anschließend aus den Händen ihrer Paten.

Irma Schäfauer mit Täufling Samira Winter. Jenny Volk mit Täufling Lisa Volk. Karl Neher mit Täufling Andrea Sailer und Robin Schmidle mit Täufling Raphael Behr

Mit unserem Schlachtruf und angeführt vom Fanfarenzug marschieren Täuflinge, Paten und Gäste in den Gasthof Adler um die Taufe ordentlich zu feiern.

 

Empfohlene Artikel