Den Vorständen Bastian Schenk, Ingo Winter und Heike Kaiser war die Freude ins Gesicht geschrieben. Stolz standen sie nach dem Einmarsch der rund 120 Aktiven auf der Bühne und hießen die Gäste in der ausverkauften Sporthalle zur großen Prunksitzung 2020 herzlich willkommen. An der Spitze des Einmarschs präsentierten die Garden unter dem Motto „Wir sind zusammen Groß“, dass sich die Zunft keinerlei Nachwuchsgedanken machen muss. Ortsvorsteherin und Schirmherrin Heidemarie Matzik grüßte traditionell in Reimform und äußerte, dass die „Onderkoachemer Narra oifach de Beschde send“. Anschließend übernahm Bastian Schenk als Sitzungspräsident und führte locker durch das Programm.

Als Tanzduo wirbelten Anna und Lina in diesem Jahr erstmals über die Bühne der Bärenfanger. Danach gingen Lisa Weber-Ridget und Bastian Schenk in die Bütt. Als Ehepaar auf Weltreise brachten die Beiden viele Lachtränen in die Augen der Gäste – ein vielversprechendes Debüt!

Anlässlich ihres 22. Geburtstages, zeigte die Maskengruppe Pulverteufel die Geschichte Rund um deren Gruppe und den Quellgeist. Anschließend bewiesen auch die kleinste Garde der NZU, die Roten Flitzer, dass dich der Verein keinerlei Nachwuchsgedanken machen muss. Die neun Mädels im Alter von 6 bis 10 Jahren präsentierten ihren gewohnt schwungvoller Gardetanz zu einem Dance-Medley. Für begeisterten Beifall sorgte auch der Showtanz „B-XPlosion“. Unter dem Motto „High School Musical“ präsentierten die 17 Tänzerinnen und Tänzer ein ganz normales Abschlussjahr auf einer Schule und bestanden das Bühnendebut unter neuer Leitung mit der Note „Sehr gut“.

Nach der ersten Tanzpause brachte die Teddy Garde der NZU die Zuschauer zum schwärmen. Die 8 Mädchen zwischen 11 und 15 Jahren wirbelten in perfektionistischer Art und Weise zu einem Garde-Medley über die Bühne. Schaurig wurde es anschließend mit der „EDC Emergent Dance Crew“ der Fachsenfelder Schloßhexen. Mit „Schleferbrat“ durfte die NZU erstmals in diesem Jahr die TSG Hofherrnweiler“ auf ihrer Prunksitzung präsentieren. Die Zuschauer staunten nicht schlecht, als der tanzende Elferrat der TSG mit Schleuderbrettern allerlei spektakuläre Flüge darbot.

Das Tanzmariechen Hannah Schäffauer tanzte in gewohnter perfektionistischer Art und Weise, schwungvoll zur Musik aus einem Pop-Medley. Auch das Tanzmariechen feiert in diesem Jahr ein Jubiläum. So steht Hanna im zehnten Jahr auf der Bühne der NZU. Dies nahm Bastian Schenk zum Anlass, Hanna ihr erstes Kostüm zu übergeben.

Der Fanfarenzug der Narrenzunft unter Leitung von Sabine Bolsinger und Julia Jakobi präsentierte Fanfarenmusik auf höchstem Niveau. Schwungvoll und Locker spielten diese auf der Prunksitzung.

Nach der zweiten Tanzpause, berichteten Franz-Josef Gockner, Claudia Gockner, Renate Lautscham und Kay Schlude-Minich wieder mit ihrem Ratsch und Tratsch über die örtlichen Geschehnisse in Unterkochen.  Die vier beklagten selbstverständlich auch die nach wie vor optimierbare Parkplatzsituation an der Sporthalle.

Zu einem Schlager-Medley tanzten die 11 Mädels der Blauen Garde. Die NZU Tanzbären präsentierten danach ihren aktuellen Tanz. Unter dem Motto „Cabaret“ stürmten die 17 Männer grazil die Bühne. Anschließend wurde es dann nochmals mystisch. Der Maskentanz der Faschingsfreunde Kösingen wurde durch Sitzungspräsident Bastian Schenk angesagt und brachte die Zuschauer zum Staunen. Zuletzt beendete die neue Goldene Garde der NZU den Abend. Zu einem Schlager Medley tanzten sich die 13 Mädels ab 18 Jahren in die Herzen ihrer Zuschauer.

Nach dem rund fünf stündigen, aber dennoch kurzweiligen Programm, durfte Sitzungspräsident Bastian Schenk nochmals alle Aktiven Teilnehmer der Prunksitzung auf der Bühne begrüßen. Die Tanzkapelle Voyage lud anschließend noch zum gemütlichen Ausklang auf die Tanzfläche ein.

Empfohlene Artikel