Rathaussturm in Aalen 2018

Das „Miteinander“ stand  im Vordergrund, als die Narrenzuft Bärenfanger, die Aktiven der  AFZ,  die Sauerbachnarren, die Ostalb Ruassgugga  und die Schützenkameradschaft Dewangen den Kampf mit der Aalener Obrigkeit aufnahmen.  Der gemeinsame Marsch vom Regenbaum bis zum Aalener Rathaus erfüllte die Straßen mit Kanonenschüssen und Musik.

Am Zielort angekommen, an dem sich bereits viele Interessierte versammelt hatten, gab es dann ein großes Staunen. Statt dem OB Thilo Rentschler wurde  der 1. Bürgermeister Wolfgang Steidle vor das Aalener Gericht geführt.  

Aber auch hier kannte Büttel Hansi Gässler keine Gnade. Die Obrigkeit wurde ihres Amtes enthoben und die Narrenschar zog frohlockend in das Rathaus ein.  Hier heizten zu Beginn die Ostalb Ruassguggen dem feiernden Volk ordentlich ein. Fröhlich wurde geschunkelt und mitgesungen.  Danach  folgte  ein  Auftritt der Grün-Weißen Garde der AFZ und eine musikalische Darbietung des Fanfarenzuges der Narrenzunft Bärenfanger, die trotz geringer Besetzung sehr gute  Stimmung verbreiteten.  Die Bärenfanger mussten den Ort dann leider verlassen.