Barenfanger – Geburtstag Sarah

Am 21. Mai  waren wir ins Bischof-Hefele-Haus geladen, um in Sarahs 30. hinein zu feiern! Für das leibliche Wohl war natürlich bestens  vorgesorgt. Dem Sektempfang folgte ein  feudales Essen, da war es ja selbstverständlich, das wir an diesem Abend fast vollzählig vertreten waren.
Nicht zu vergessen auch das Programm das sich durch den Abend zog. Um Puki zu zitieren: “DU WOLLTEST DEINE EIGENE PRUNKSITZUNG,  DANN SOLLST DU SIE HABEN ! „

Der Fanfarenzug spielte  auf, es gab einiges zu lachen, da durften wir natürlich nicht fehlen!!!! Wir überraschten Sarah mit einem Masken(Strip)tanz der Extraklasse. Aber ich denke die Bilder sprechen für sich.
Zu späterer Stunde brachten die Lauchfetzer die Menge zum  Toben!!!
Die Zeit verging wie im Fluge, mit lecker Kuchen zum Nachtisch und ner eigenen Bar, auch nicht sehr schwer. Da war`s auch schon Zwölf und Sarah musste dann doch noch  weinen!!!!!

Aber Gott zum Glück nicht wegen dem erreichten Alter nein doch eher aus Rührung und Freude.

Wir haben Alle sehr gern mit Dir gefeiert und möchten Dir auch nochmals ein ganz dickes Dankeschön für diesen gelungenen Abend aussprechen.

Auf Dich 3 kräftige Bärenfanger, Bärenfanger hoi , hoi, hoi !!!!

Bärenfanger – Grillwochenende 2011

Diesmal verbrachten wir unser gemeinsames Wochenende auf der Burg zu Rechenberg. Sozusagen  zum ersten Mal „ OUT OF WAGNERSHOF „ !!!!!
Bei Vollverpflegung ließen wir es uns mal wieder richtig gut gehen .
Aber lassen wir die Bilder für sich sprechen :

Diesmal verbrachten wir unser gemeinsames Wochenende auf der Burg zu Rechenberg. Sozusagen  zum ersten Mal „ OUT OF WAGNERSHOF „ !!!!!
Bei Vollverpflegung ließen wir es uns mal wieder richtig gut gehen .
Aber lassen wir die Bilder für sich sprechen :

 

Wieder mal ein gelungenes Bärenwochenende für ob Groß , noch nicht so groß , und KLEIN !!!!
Eben einfach eine starke Truppe !!!!   DANKE

Bärenfanger – Kita Besuch 2011

Dieses Jahr besuchten wir, in Form einer kleinen Abordnung ( Maren Heuler , Maren und Anna Schenk ) der beiden Maskengruppen, die Kindertagesstätte Maria Fatima in Unterkochen . Jeder wollte nun auch einmal die Maske aufsetzten und anfassen!

Zunächst marschierten wir bei den ganz Kleinen ein , um Ihnen die Angst vor unseren Masken zu nehmen. Nach anfänglicher Scheu konnten wir die Kinder mit viel Spielerei und Quatsch machen dann doch überzeugen.

Das Eis war gebrochen wie man ja unschwer sehen kann !!!
Im Obergeschoss wurden wir dann von den „Großen“ erwartet !  Alle saßen gespannt im Stuhlkreis. Wir erzählten von der Geschichte und Herkunft unserer Figuren und zeigten unsere Masken herum. Auch hier gab es viele mutige Kinder und wir kamen kaum nach ,sie alle einmal unter die Masken schlüpfen zu lassen. Unser Narrenruf war schon allseits bekannt und wurde mehrfach angestimmt.

Natürlich durften Bonbons und andere Leckereien nicht fehlen und somit verabschiedeten wir uns wieder mit einem bunten Bonbonregen!

Wir hatten sehr viel Spaß mit den Kindern und konnten  somit zu noch mehr jubelnden Kinder am Fasching beitragen!!
Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehn im nächsten Jahr.