30 drunter / drüber 2013

Samstag, 07. Februar 2013, 19.15 Uhr. Alles war soweit fertig – die neue Blue-Bar erstreckte sich über zwei Garagen und war perfekt dekoriert. Der “Getränkebrunnen” hatte einen neuen Platz und unsere Super-Stimmungskapelle “Sun ´N Fun” ihren Sound-Check hinter sich gebracht. Zunftmeisterin Jule hatte ihre Idee von der genialen Decken-Deko in die Tat umgesetzt und ließ viele bunte, mit Gas gefüllte Ballons aufsteigen. Würde der Saal heute auch wieder ausgelastet sein? Draußen war es kalt und eisig und, bedingt durch die knappe Saison, fanden rings um Unterkochen viele ähnliche Veranstaltungen statt.

Bereits 20 Minuten später trafen die ersten Gäste ein. Eine Vielfalt an Kostümen, die bei den sogenannten “Faschingspartys” eher die Ausnahme sind, konnte man hier in Unterkochen bewundern.

In den Tanzpausen wurden mehrere Auftritte gezeigt, die den Abend angenehm auflockerten. Nicht zuviel, denn die Erfahrung lehrte uns, dass viele Gäste lieber das Tanzbein schwingen.

Unsere Blaue Garde erntete wieder viel Beifall – kein Wunder bei diesem anspruchsvollen Tanz – ein wahrer Augenschmaus!

Nicht fehlen durften die NZU-Tanzbären, die von vielen Damen umringt, kaum durch den Saal kamen. Ganz spontan fand sich zum Ausmarsch noch ein Gasttänzer. Unser “Ersatzpucki” aus den Reihen der Lauchfetzer feierte an diesem Abend seinen Geburtstag, zu dem wir ganz herzlich gratulierten.

Mit ihrem urigen Sound brachten die Lauchfetzer Stimmung in den Saal und beendeten das offizielle Programm an diesem Abend. Vorher gab es noch eine Prämierung der besten Kostüme.

In der Einzelbewertung fiel der dritte Platz auf “Marge und Homer Simson” – der zweite Platz an “Kiss”

und der erste Platz an “Avatar” zusammen mit “Star Wars Star” “Darth Maul”

In der Gruppenbewertung wurden für den 3. Platz diese exotischen Musikerinnen prämiert – der zweite Platz ging an die “Fliegenpilze”

Den ersten Platz erreichte wieder unsere größte Gruppe, die in diesem Jahr als wilde “Möhren” unterwegs waren

Zwischendurch ein Blick in den Saal zeigte eine volle Tanzfläche und jede Menge gute Laune. Leckere Erfrischungen gab es an unseren Bars, die den ganzen Abend gut besucht waren.

Einfach schön war´s an diesem Abend und wir freuen uns alle schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: Auf geht´s zu unserer “30 drunter und drüber Party”!

Saisonstart 11.11.12 2013

Trotz Regen trafen sich unsere Kanoniere mit ihren Marketenderinnen an diesem trüben Sonntag, pünktlich um 11.11 Uhr, am “Schättere-Parkplatz”, in Unterkochen, um die neue Saison mit Salutschüssen zu eröffnen.

Eine kleine Gruppe NZU-ler hatte sich ebenfalls eingefunden um die Aktion zu unterstützen und auf die neue Saison anzustoßen. Natürlich durfte da unser Schlachtruf nicht fehlen. Zunftmeister Bastian Schenk ließ diesen gekonnt über den Heulenberg in Richtung Unterkochen erschallen.

Einige Stunden später….

18.30 Uhr – In der Festhalle in Unterkochen war soweit alles bereit und man fühlte sich sehr wohl, im Trockenen sein zu dürfen. Der Fanfarenzug marschierte zur Bühne und spielte zum Auftakt einige Stücke.

Unser Zunftmeisterteam begrüßte herzlich alle NZU-ler und Gäste und bat unseren Ortsvorsteher Karl Maier auf die Bühne. Der erste Schlachtruf an diesem Abend war unserem Karle gewidmet.

Es folgten die Verleihung der verschiedenen Orden und Urkunden an Vereinsmitglieder sowie die Auftritte einiger Aktiven der NZU

Mit Spannung wurden sie erwartet: Die Mädels der “Blauen Garde”mit ihrem neuen Tanz….

Tanzmariechen Hanna

Ein begeistertes Publikum spendete viel Beifall. Und wer jetzt neugierig geworden ist, der sollte am 26. Januar unsere Prunksitzung besuchen, die mit Sicherheit wieder ein buntes, grandioses Programm bieten wird.

Natürlich galt es wieder viele aktive und passive Mitglieder zu ehren und ihnen damit ihren Dank für ihre Unterstützung auszusprechen.

mehr zu den Ehrungen über diesen Link…

Mit unserem Schlachtruf endete der offizielle Teil des Abends. In gemütlicher Atmosphäre wurde noch lange geplaudert, gelacht und gescherzt….

Unsere Zunftmeister, Heike Kaiser, Bastian Schenk, Nadine Nemitz und Julia Lößnitz, wünschen allen eine schöne, kurze aber knackige Saison 2013 – darauf dreimal Bärafanger, Bärafanger hoi, hoi, hoi

Maskentaufe 2013

 

Bärafanger, Bärafanger, hoi, hoi, hoi – Zunftmeister Bastian Schenk hat sich auf diesen Augenblick gefreut – danach wird es ehrfürchtig still in der Runde.

Magische Worte aus der Höhe, von den Zunftmeistern Bastian Schenk und Heike Kaiser, sind auf dem Rathausplatz zu hören. Der erste Täufling tritt vor.

Zunftschreiberin Manuela Lößnitz verkündete  die Taufsprüche, die so manchem Anwesenden ein Lächeln entlocken.

Andrea Sailer von der Maskengruppe Pulverteufel

Unsere Andrea ist ein Unikum,sie ist viel unterwegs und kommt weit rum. Weiß alles, und ist über alles bestens informiert,Das meiste erfährt sie, wenn sie telefoniert. Bei den Pulverteufeln ist sie immer überall dabei, verpasst keinen Termin nimmt extra frei. Unsere Kanonier-Ehefrauen brauchen keine Angst um ihre Männer haben, man muss nur Andrea fragen. Denn Andrea wirft ein Auge auf sie, Kleidung in Ordnung, auch vergessen wird etwas nie. Ein weiteres Hobby hat Sie noch, sie telefoniert jeden Tag, nicht nur einmal in der Woch. ´Manchmal vielleicht etwas zu viel ,ist es Zeitvertreib oder ein Spiel? Liebe Andrea schränke dich ein bisschen ein, und deine Freunde werden Dir dafür dankbar sein. Wir freuen uns schon, mit Dir auf die neue Saison.

Samira Winter von der Maskengruppe Pulverteufel

Was lange währt  wird nun endlich wahr, Samira wird nun getauft dieses Jahr. Du bist schon länger in unserem Verein,es sollte aber seither mit der Taufe nicht sein. Samira ist eine verrückte Nudel – ist bei jedem Quatsch dabei, aber trinkt am liebsten Sprudel. Ihr Opa, der Manne hat sie zu den Pulverteufeln gebracht, da sie gerne umtreibt und lacht. Sie nimmt jetzt auch ihr Patenkind Zoe immer mit, die ist zwar noch klein aber schon ganz schön fit. Vier Generationen der Familie sind nun vertreten in unserem Verein, das wird für längere Zeit eine Seltenheit sein.

Lisa Volk von der Maskengruppe der Bärenfanger

Seit ihrem 4. Lebensjahr ist die Lisa in diesem Vereinund heut trägt sie der Bären Konterfei. Sie ist ein taffes Mädel aus Lauchheim, und muss bei jedem Schabernack dabei sein. Für die Zukunft hat sie große Pläneund zeigt jedem, der ihr in die Quere kommt, die Zähne. Sie ist ganz gewiss nicht auf den Mund gefallen, drum lasset das Wasser nun wallen.

Raphael Behr von der Maskengruppe der Bärenfanger

Raphi heißt der scheene Knab, er denkt, er sei Gott begabt. im Fußball sprengt er wie a Wilder – nur ned jetzt im Wender. Da isch er drausa auf der Stroaß´und sitzt manchem Mädle auf da Schoaß. Seit dem Jahr hat er jetzt au a Mädle, sie heißt Juliane und isch a Härtsfeldere. Der Raphi isch a Faschingstyp, dem mehr an der Gaudi statt der Arbat liegt. Die Arbeitsstunda sind fast komplett, aber au no ned perfekt. Egal was am Wegesrand säumt, vom Raphi wird alles abgeräumt. Ob Schuhbendel, Haarspanga´ oder gar a Mädla Her , für d´ Raphi isch alles a Riesen Scherz.  Anversich isch es ja a patender Typ,doch die Taufe mit dem kalda Kocherwasser wird jetzt a Hit. Eine Zugabe würde ihm Freude beschera,-denn er gehöhrt jetzt ja zu de getaufte Bära.

Es ist vollbracht – ihre Masken erhalten die Täuflinge anschließend aus den Händen ihrer Paten.

Irma Schäfauer mit Täufling Samira Winter. Jenny Volk mit Täufling Lisa Volk. Karl Neher mit Täufling Andrea Sailer und Robin Schmidle mit Täufling Raphael Behr

Mit unserem Schlachtruf und angeführt vom Fanfarenzug marschieren Täuflinge, Paten und Gäste in den Gasthof Adler um die Taufe ordentlich zu feiern.

 

Aufbau 2013

Wo ist der schwarze Stoff für die Bar? Welche Farbe hatte die Deko an der linken Hallenseite im letzen Jahr ? Beginnen wir mit der grünen oder gelben Deckenbahn? Viele Fragen und viel Arbeit gab es am Freitag, 25. Januar 2013 beim Aufbau für unsere Prunksitzung.

Einige Zeit später lockte das Wort “Kaffee” auch den letzten NZU´ler aus dem hintersten Eck in die Küche. Mit Leberkäse und Käse ohne Leber, auf Brötchen verteilt, konnte man entspannt auf das erste Stück geleistete Arbeit blicken.

Emma, unser jüngstes “Bärenfangerle” ließ sich schnell ein Lächeln entlocken, und hatte damit nicht nur die Herzen der “Mamas” im Sturm erobert.

Unsere neue Bar wird hoffentlich am Wochenende viele Besucher anlocken. Junker Hans von der Kocherburg lädt in seine Burgschenke ein – lassen Sie sich überraschen!

Der größte Teil der Arbeit war bewältigt – Kaffee, Kuchen und Hefezopf wurden in gemeinsamer Runde von den vielen Helfern genossen.

Prunksitzung 2013

Samstag, 26. Januar 13.00 Uhr – zu spät!….kam unser Kartoffelschälteam nach Oberkochen zu Familie Steckbauer, denn unsere liebe “Micha” hatte die Kartoffeln, mit Hilfe ihrer Tochter Nadine, bereits selbst geschält.

Traurig waren wir darüber aber nicht, da noch 3 Schüsseln zum Selbstverzehr übrig waren. Schnell teilte Franzl seinen Sahnehering aus. Wer den nicht mochte musste trotzdem nicht hungern – Butter zu frischen Kartoffeln – einfach ein Gedicht!

Bei einem Gläschen Sekt und selbst zubereitetem Eierlikör beschloss man, dass man sich im nächsten Jahr etwas früher treffen würde.

Prunksitzung

18.00 Uhr – die ersten Gäste sind schon in der Halle. Da wir nicht so viele Karten wie üblich im Voraus verkauft hatten und an diesem Wochenende im näheren Umfeld einige ähnliche Veranstaltungen stattfanden, rechneten wir nicht mit so vielen Besuchern. Am Ende hatten wir alle Hände voll zu tun um zusätzlich Platz zu schaffen.

Einmarsch der Aktiven

Zeremonienmeisterin Irma Schäfauer bat die Gäste ihre Plätze einzunehmen – Zunftmeister Bastian Schenk begüßte alle Anwesenden und übergab die Regie an Sitzungspräsident Hartmut Heldenmaier, der mit dem Einmarsch der Aktiven den ersten Programmpunkt startete.

Nach dem Grußwort unseres Schirmherrn und Ortsvorsteher Karl Maier, der traditionell wieder von zwei hübschen Gardemädchen zur Bühne geleitet wurde, startete der erste Gardetanz

Rote Flitzer

Die jüngste Garde, die Roten Flitzer, die zu einem “80er Jahre Medley tanzten, hatten in diesem Jahr ihren eigenen Einmarsch. Spritzig, originell und liebreizend wirkten die Mädels, denen die Aufregung gar nicht anzusehen war.

Video

Sichtlich erleichtert waren die Tänzerinnen nach ihrer großartigen Darbietung für die das Publikum sehr viel Beifall spendete. Die Trainerinnen Julia Weidner und Melanie Kopp, sowie die Betreuerinnen Samantha und Jasmin Weißhaar können sehr stolz auf ihre Mädchen und diese Leistung sein.

Tanzmariechen Hanna

Kaum wiederzuerkennen war Tanzmariechen Hanna. Vom süßen kleinen Mädchen zur jungen selbstbewussten Dame herangewachsen, glänzte sie mit Eleganz, smarter Ausstrahlung der ganz persönlichen Art und ihren äußerst schnellen, gekonnten akrobatischen Einlagen.

_Video

Über so einen großen Erfolg konnte sich auch Trainerin Katrin Theiss freuen, die ihr ganzes “Herzblut” in diese Choreographie und Hanna gesteckt hatte.

Eichwaldgeister

Bereits zum dritten Mal zu Gast in Unterkochen – die Eichwaldgeister mit ihrem schaurig, schönen Maskentanz. Auch wenn Kritiker im Gästebuch der NZU bemängeln, dass wir hier mehr Abwechslung bräuchten – sie faszinieren immer wieder mit dieser Darbietung.

Verantwortlich für die Choreographie waren Alexander Pöpsel und Sven Heiter. Die Organisation lag in den Händen von Anja Graser und Miriam Klöpfer.

Zwischendurch gab noch ein Dankeschön und ein Fläschchen Sekt vom Sitzungspräsidenten für die schöne Gestaltung der neuen Bar – “Junker Hans lädt ein in seine Burkschänke” – an Maren Schenk, Claudia Gockner, Christian Heuler, Marion Maier, Tillmann Schneider und Evi Heldenmaier.

Ratsch und Tratsch

In neuer Besetzung brachten drei Damen und ein Herr -” hier wurde die Quotenregelung beachtet” – wieder allerhand “Unglaubliches” von Unterkochen unter das Volk. Sogar eine “Rue de la Kack” gebe es mittlerweile, da man vor lauter Hundedreck nicht mehr laufen könne. Es tratschten für Sie, liebes Publikum….

Renate Lautscham

Heike Kaiser

Claudia Gockner

Franz Gockner

Teddy Garde

Nach der ersten Tanzpause gehörte den 11 Damen der Teddy Garde die ganze Aufmerksamkeit des Publikums. Nicht nur mit ihrem ganz speziellen Einmarsch boten sie die nächste Überraschung an diesem Abend. Auch sie tanzten sich mit einem Medley gekonnt in die Herzen der Gäste, was mit tosendem Beifall und einer “Rakete” belohnt wurde

Video

Zwei Trainerinnen, zwei Betreuerinnen und eine super Truppe – unsere Teddy Garde. Vielen Dank für diesen großartigen Tanz an Stefanie Schäfauer, Daniela Wiedmann, Saskia Murr und Maren Schenk.

Tanzmariechen Anja Bolsinger

Unser Tanzmariechen Anja – einfach Klasse. Worte können nicht wiedergeben was die Fotos zeigen – sie tanzt proffessionell, hat unbeschreiblichen Charme, ihre Ausstrahlung ist fantastisch – wer sie noch nicht erleben durfte hat wirklich etwas versäumt.

Video

Die Musik – ein mitreißendes “Latinomedley” Und die Choreographie? Natürlich von unseren professionellen Trainerinnen Jessica Lakey und Anja Weiland – so manch anderer Verein hat uns schon um diese beiden Damen beneidet.

Dass die beiden Trainerinnen auch tanzen können zeigten sie als kurze Zugabe – einfach genial!

Franz Traub alias Engel Aloisius

Wer ihn kennt weiß, dass er immer wieder etwas ganz Besonderes zu bieten hat – dass er so “himmelhoch” aufsteigen würde, damit hat niemand gerechnet. Als Engel Aloisius brachte er allerlei Lustiges und Politisches rund um Dorf und Land unters Volk. Und Alle sangen mit…..Halleluja….

Fanfarenzug

Eine lange Tradition ist es, dass der Fanfarenzug die Prunksitzung musikalisch mitgestaltet. In diesem Jahr hatte 2. Zugführerin und Zunftmeisterin Julia Lößnitz die Zügel in der Hand und somit ihre “Prunksitzungszugführerpremiere”, die sie hervorragend meisterte.

Video

Samba

Zugführer Karl Neher, der zusammen mit seinem musikalischen Team das Programm vorbereitet hatte, konnte ganz entspannt die Bläser aus der 1. Reihe unterstützen.Gespielt wurden “Schwarzer Musketier”, “Swing Low”, “Billbao – Trommelsolo”, “Cha Cha de la Fiesta”, “California Beach” und, auf besonderen Wunsch des Fanclubs, Samba!!!

Tanz der Trainerinnen und Betreuerinnen

Sie hatte nicht viel Zeit zum Vorbereiten und Üben, stellten aber wirklich Sehenswertes auf die Beine. Unsere Trainerinnen und Betreuerinnen sind wirklich “spitze”

Video

Julia Weidner – Rote FlitzerStefanie Schäfauer, Daniela Wiedmann, Saskia Murr – Teddy GardeHeike Kaiser und Maren Schenk – MännerballettKatrin Theiss – Tanzmariechen HannaJessica Lakey – Tanzmariechen Anja und Blaue GardeAnja Weiland – Trainerin Tanzmariechen AnjaAnja Bolsinger und Michaela Steckbauer – Blaue GardeChristian Heuler und Gerd Abele – Tänzer Männerballett

Black Divas – Showtanz

Die Showtanzgruppe “Black Divas” vom Karnevalsverein Lauchheim hatten den Weg nach Unterkochen als quirrlige Frösche verkleidet, gefunden.

Mit ihrem schwungvollen Tanz brachten sie gute Laune ins Publikum. Wir freuten uns sehr über ihren Besuch und werden am kommenden Wochenende bei ihnen in Lauchheim zu Gast sein. Bettel hier – Bettel da!

Franziska Scholz

Franziska Scholz, 12 Jahre jung, eine hervorragende Büttenrednerin und ebenfalls das zweite Mal hier in Unterkochen. Die Ärmste war leider sehr erkältet, schlug sich dafür trotzdem tapfer. Mit den eigenen Eltern in Urlaub fahren – was für eine Blamage. Darüber konnte sie wahrhaft “ein Lied” singen.

Liebe Franziska, an dieser Stelle vielen Dank für deinen Besuch – wir haben alle herzhaft gelacht und würden uns freuen, dich in Unterkochen wieder einmal zu begrüßen.

NZU Tanzbären

Holla – unsere NZU Tanzbären präsentierten sich als heiße Tänzerinnen mit einem Samba auf höchstem Niveau.

Video

Egal ob als Can – Can Tänzererinnen, Blues Brothers, Schwanensee, Bayern meets America, unsere Tanzbären sind immer ein Höhepunkt in jedem Programm. Ihre Premiere hatten in diesem Jahr Robin Schmidle, Timo Lautscham und Branko Galic. Vielen Dank an die Trainerinnen Maren Schenk und Heike Kaiser – die es jedes Jahr schaffen den Jungs so viel beizubringen.

Blaue Garde

Und dann war es wieder soweit – eines der absoluten Highlights des Abends – unsere Blaue Garde mit einem Gardetanz der Superlative zu einem Pop Medley.

Video

Ausmarsch

Ein super Einmarsch, ein toller Tanz, und wieder ein ganz spezieller Ausmarsch – Mädels ihr seid wirklich absolute “Spitze”. Dafür gab es massig Beifall und die letzte Rakete des Abends. Und auch hier kann man wieder die Handschrift von Jessica Lakey erkennen, die die Gruppe zusammen mit Anja Bolsinger trainiert. Betreut wird die Gruppe von unserer Michaela Steckbauer.

Ausklang

Mit dem letzten Programmpunkt endete der offizielle Teil des Abends. Sitzungspräsident Hartmut Heldenmaier bedankte sich bei unserem tollen Publikum und den Zunftmeistern Jule, Nadine, Heike und Bastian für den gelungenen Abend.Unsere Gäste aus Liechtenstein überreichten noch ein Gastgeschenk. Danach gab es noch die Möglichkeit das Tanzbein zu schwingen oder den Abend in der neuen Bar ausklingen zu lassen.

Vielen Dank an alle Helfer vom Musikverein, dem Roten Kreuz und allen, die in irgendeiner Weise zum Gelingen dieses Abends beigetragen haben. Auf Euch und alle Gäste ein dreifaches Bärafanger, Bärafanger, hoi, hoi, hoi.

Zunftmeisterempfang 2013

Sonntag 25. Januar 9.45 Uhr. Es war alles gut organisiert und vorbereitet. Die Mädels von der Blauen Garde hatten Sekt und Butterbrezeln bereitgestellt und warteten auf 26 angemeldete Zünfte, die ihre Vertreter zu unserem Zunftmeisterempfang schicken wollten.

Der Fanfarenzug war an diesem Morgen sehr dünn besetzt was zur Folge hatte, dass man jeden, auch noch so kleinen Ausfall einer Fanfare, sofort bemerkte.

Zunftmeisterinnen Jule und Nadine brachten ihre Ansprache in schönen Reimen dar. Leider konnte man dann nur wenige Zünfte begrüßen und der Saal wirkte dementsprechend leer.

Eine kleine Spende gab es wieder von “Schirmherr” Karl Maier – die er leider dem Haushaltsbudget anpassen musste. Dafür sorgte er wieder, wie in jedem Jahr, für schönes Wetter. Am Nachmittag ließ sich sogar die Sonne für kurze Zeit sehen.

Für Gelächter und viel Beifall sorgten die Pfannaglopfer aus Itzelberg. Sie hatten für unseren Karle ein ganz spezielles Geschenk. Ob er dieses an seinem Auto oder lieber an seinem Fahrrad anbringt? Wir werden es sehen!

Eine neue Zunft konnte als Gast in Unterkochen begrüßt werden. Die Veitlesschmatzer aus Ellwangen stellten sich vor.

Birckhe – Bronna Hexa e.V.

Die Tintenschlecker aus Ellwangen

Es folgten Donzdorfer Waldschrat

Die Kocher Fetza aus Aalen

Faschingsgesellschaft Untergröningen

Als ganz besondere Gäste durften wir die Narrenzunft Triesenberg aus Liechtenstein begrüßen. Sie verbrachten das ganze Wochenende in Unterkochen und waren ebenso Gast bei unserer Prunksitzung. Karl Maier überreichte als Geschenk einen Jubiläumssekt und einen original Unterkochener Steifbären.

Narrenbaumstellen 2013

Glück hatten wir wirklich mit dem Wetter – man möge sich an das letzte Jahr und seine Kältewelle erinnern – sonnig aber “saukalt”!!!

Die Schluddagugga aus Wasseralfingen versuchten die Zuschauer in Faschingsstimmung zu bringen – nur einer ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Da in Unterkochen das Errichten des Narrenbaumes noch reine Handarbeit ist – im Gegensatz zu anderen Aalener Teilorten, muss man im Vorfeld schon die Kräfte sammeln!

Mit unserem Schlachtruf gab Zunftmeister “Basti” das Signal zum Beginn und schon kam “Leben” in die Maskengruppe.

Trotz allen Bemühungen – der Baum wollte nicht richtig in die Höhe steigen. Schirmherr “Karle” ordnete eine kleine Stärkung der Männer an und …

dann stieg der Baum in die Höhe. Dann noch eine kleine Drehung….

Jawoll – die Bänder müssen nach Aalen wehen!!!

Passt!!!

Umzug 2013

Der “Bär steppte” im Ortskern bereits eine Stunde vor Umzugsbeginn. Dicht gedrängt standen die Zuschauer, als am Sonntag, 27. Januar um 13.31 Uhr der Startschuss fiel und sich der große Gaudiwurm in Bewegung setzte.

Wer nach dem Umzug noch nicht nach Hause wollte, konnte sich in der Sporthalle bei Kaffee, Kuchen oder verspätetem Mittagessen die Zeit närrisch vertreiben. Unter der Regie von Sitzungspräsident Hartmut Heldenmaier und Zugführer Karl Neher sorgten verschiedene Musikgruppen mit ihren Bühnenauftritten für Stimmung in der Halle.

In der neuen Bar wurde ein ganz besonderes Jubiläum gefeiert. Seit 10 Jahren feiern diese Jungs in Unterkochen den Fasching auf ihre ganz besondere Art und Weise. Der neueste Pin, überreicht von “Sylvie” als Dankeschön für eure Treue!

…Stefan, wenn du noch ein Fotos hast….bitte senden 🙂

und zum guten Schluss noch unsere bezaubernden Gardemädels aus Kösingen

Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, besonders diejenigen, die auf keinen Fotos zu sehen sind. Ohne eure Hilfe hätte dieses schöne Wochenende nicht stattfinden können.

Unzugsaufstellung am Sonntag, 27. Januar 2013

Nr. Narrenzunft E-Mail Narrenruf

1 Narrenzunft Bärenfanger Unterkochen e.V. – 3x Bärenfanger, Bärenfanger – Hoi Hoi Hoi

2 Häfastädter-Narra Ebnat marcsch86@gmail.de 3x Häfa – Rand voll

3 Narrenzunft Triesenberg (Lichtenstein) info@narrenzunft.li 3x Biizi, Baazi, Biizi, Baazi, Biizi, Baazi, Buuzi

4 1. NZ Plochingen e.V schrifti@nz-plochingen.de Auf´m Besen 1,2,3 – Waldhornhexa send´r dabei

5 Musikverein Unterkochen vorstand@musikverein-unterkochen.de 3x Bärenfanger, Bärenfanger – Hoi Hoi Hoi

6 FV Itzelberger Pfannaglopfer e.V. mail@pfannaglopfer.de 3x Hau Nei – Glopf Nauf

7 FZ Hermele Essingen schorsch@hermele.de 3x Narri Narro – weiter so

8 Korkenknaller Unterkochen 3x Korkenknaller, Korkenknaller – Hoi, Hoi, Hoi

9 NZ Donzdorfer Wald-Schrat a.helmer@wald-schrat.eu 3x Wald nai – Wald naus

10 Freie Narrenzunft Berkheim e.V. info@frimu.de 3x Berk – Hexen

11 Ostalb Ruassgugga dieter.deininger@kabelbw.de 3x Ruass – Gugg

12 Ellwanger Tintenschlecker christa.doerr@t-online.de 3x Ha – Zi

13 FCV Ellwangen 1964 e.V. dieter.a.gross@web.de 3x FCV – Helau!

14 Fachsenfelder Schlosshexen e .V. schlosshexen@online.de 3x Schloss – Hexa

15 Spielmannszug Feuerwehr Aalen bernd.adrian@freenet.de 3x Wasser – Marsch

16 Hundsholzhexen Adelberg info@hundsholzhexen.de 3x Hu Ho He – Hexa sind schee

17 1. NZ Althütte e.V. zunftmeister@rechaspitzer.de 3x Recha – Spitz

18 Sauerbachnarren der TSG-Hofherrnweiler ingo.ulmer.tsg@web.de 3x Narri – Narro

19 Birckhe-Bronna Hexa e.V. birckhe-bronna-hexa@gmx.de 2x Bronna – Hexa, 1x Wasser – holet

20 Zwiebelgoscha Esslingen e.V. zunfti@zwiebelgoscha.de 2x Zwiebel – brenn, 1x Zwiebel – brenn wie d´Sau

21 Tannhäuser Narren e.V. schriftfuehrer@tannhaeuser-narren.de 3x Wellat´r Welle? – Ujale O, 3x Scholla – Klopfer

22 Panda´s aus Ellwangen 3x ???

23 Schönbrunn Narren TSV Essingen marina.deininger@gmx.net 3x TSV – Helau

24 Schradaberg-Klopfer Essingen e.V. michaelgipsi@t-online.de 3x Schradaberg – Klopfer

25 NZ Schmiden e.V. vorstand@nz-schmiden.de 3x Grabb – Back Brot

26 Faschingsfreunde Kösingen e.V. Corinna.Kornmann@neresheim.de 3x Hanoi – Hajo

27 1.NZ Calw 04 e.V. zunftmeister@1-calwer-narrenzunft-04.de 3x Calwerri – Calwerro

28 Limesnarren Pfahlheim thomas.stengel@enmail.de Heiligs Blechle- Heidanei

29 DJK – SG Wasseralfingen 1921 e.V. geschaeftsstelle@djkwasseralfingen.de 3x Wasser – Schnalz

30 Faschingsgesellschaft "Die Burgnarren" e.V. w-holzner@t-online.de 3x Burgnarren – Helau

31 Ostalb Highländer Gugga e.V. koema1805@gmx.de 3x Highländer – Gugga

32 Ruaba Hafa Zunft Kerkingen mueller-bernhard@gmx.de 3x Ruabagioschdr – Ru Ha Zu

33 Fachsenfelder Naschkatza e.V. info@naschkatza.de 3x Naschkatza – Miau

34 Wörter Hirschhof Narren e.V. chris.gantner@t-online.de 3x HiHo – NaNa

35 AGmender Fasnet e.V. mattthias.jaenke@t-online.de 3x Hella Hella – Gamundia

36 Faschingsverein Dischingen e.V. bernd.grandy79@gmx.de 3x Narro – Heil

37 Narrenfreunde Veitlesschmatzer Ellwangen fischer-stucki@t-online.de 3x Hei-da-Nei – Schmatz nei

38 Kocher-Fetza Aalen tobi@kocher-fetza.de 3x Kocher – Fetza

39 Narrenfreunde Heckenbeerlesgäu e.V. narrenfreunde-ostelsheim@web.de 3x Hexa – schdengat, 3x Deifl – meichlat, 2x Schedderle – Hoi, 1x Schedderle Hoi Hoi Hoi

40 NZ Härtsfelder Waidäg ullifro@freenet.de 3x Härtsfelder – Waidäg

41 Schlossgugga Fachsenfeld fachsenfelder-schlossgugga@web.de ???

42 Freizeitclub Stödtlen 3x Sandhasen – Hop Hop

43 Bettelsack Narra Lauchheim e.V. puki@lauchfetzer.de 3x Bettel hier – Bettel da

44 NZ Schlagga-Wäscher e.V. Oberkochen Klaus.Ziemons@t-online.de 3x Schlagg – Hoi

45 Faschingsgesellschaft Untergröningen mmehrer@t-online.de 3x Kocherreiter, Kocherreiter – Hoi Hoi Hoi

46 NZ Waldhausen 3x Wald – Has

47 Narrenpolizei Ellwangen info@narrenpolizei.de 3x Na Na – Po Po

Rathausstum Aalen 2013

Es sollte das letzte Mal in der NZU Geschichte sein, dass OB Martin Gerlach, genannt, der lange Martin, aus dem Rathaus vertrieben und im Kerker bis Aschermittwoch schmoren sollte, da unser Oberguru im Herbst die Stadt leider verlassen wird um seine Ideen an einem anderen Ort einzubringen.

So ließen wir uns auch an diesem “schmotzigen Donnersteg” , 07 Februar anno domini 2013 nicht vom schlechten Wetter abschrecken und zogen gemeinsam mit den anderen beteiligten Vereinen in Richtung Rathaus, um unsere Mission zu erfüllen.

Zuschauer gab es leider nicht sehr viele, da die ständigen Schneeschauer, die uns begleiteten, die Leute in die Geschäfte trieben oder erst gar nicht aus dem Haus lockten.

Nach kurzem Widerstand standen die Missetäter auch schon in Handschellen. Hansi Gässler von der AFZ verurteilte Martin und seine Gefolge und lud die Bevölkerung anschließend ins Rathaus ein, welches sich nun in Narrenhand befand.

Danach konnten Aktive und Besucher die Darbietungen der einzelnen Gruppen genießen. Einer der Höhepunkte war sicherlich ein Auftritt unseres Fanfarenzuges, der sich in dieser Saison “ansatztechnisch” gut präsentieren konnte.

Hemmedlodderumzug 2013

In Unterkochen steppte der Bär – Bruno, der Bär und seine Fans

Zunftmeisterin und “Narrenmüllerin” Jule versammelte alle Kinder um sich und übte den “Kinderhemmedlodderschlachtruf”: “Horig, horig, horig isch die Katz… Danach zog sie mit Kindern und Eltern los

zuerst zur Marienapotheke

um etwas “Süßes” zu ergattern. Danach gleich weiter …

…zur Bäckerei Hofmann

Hier gab es leckere “Fastnachstskrapfen nicht nur für die Kinder – auch einige Eltern und der Webmaster durften probieren!

Iris Gentner von der “Bäckerei Gentner” erwartete die hungrige Schar bereits mit ihren knusprigen Faschingsbrezeln

Ruck zuck war der Korb leer und alle Kinder versorgt.

Auf den Ansturm gut vorbereitet hatte sich auch das Team der Metzgerei Weber.

Hier konnten sich die Kinder noch Würste für die Brezeln holen.

Herzlichen Dank an die Unterkochener Fachgeschäfte, die uns in jedem Jahr so freundlich unterstützen und mit ihrer Spende diesen schönen Brauch aufrechterhalten.